Anzeige

FC Bayern: Der Rekordmeister wollte Superstar Zlatan Ibrahimovic verpflichten

Bayern wollte Ibrahimovic

Ibrahimovic-Comeback: Tappt Schweden in die Müller-Falle?

Der FC Bayern München wollte Zlatan Ibrahimovic verpflichten. Dies verrät Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß.

Der FC Bayern wollte Zlatan Ibrahimovic nach München holen!  (Transfermarkt: Die heißesten Gerüchte im Transferticker)

Ibrahimovic bewies in der WM-Qualifikation, dass er trotz seiner 39 Jahre noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Anzeige

Das goldene Tor Schwedens beim 1:0-Sieg gegen Georgien leitete der Superstar höchstpersönlich mit einem Traumpass ein und krönte damit sein Comeback in der Nationalmannschaft nach vier Jahren.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Diese Fertigkeiten hätte Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß wohl auch gerne im roten Trikot bestaunen wollen. Zumindest verriet er bei RTL, dass mal Interesse an dem Schweden bestanden habe.

Allerdings waren die finanziellen Rahmenbedingungen dieses Transfers wohl nicht zu stemmen für den deutschen Rekordmeister.

"Er ist ein großer Spieler, aber seine Gehaltsvorstellungen waren auch göttlich. Wir waren mal interessiert, aber sind nicht einmal bis zur Hauptspeise gekommen", erklärte Hoeneß.