Anzeige

Champions League: Lazio Rom - FC Bayern, Einzelkritik

Einzelkritik: Sané wirbelt 90 Minuten

Sonderlob! Das sagt Flick über Musiala

Nicht nur Leroy Sané glänzt beim Auswärtssieg des FC Bayern. Auch Youngster Jamal Musiala überzeugt mit einem Treffer. Die Bayern-Stars in der Einzelkritik.

Mit einem 4:1-Sieg bei Lazio Rom hat sich der FC Bayern eine glänzende Ausgangsposition vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League verschafft. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Der Rekordmeister drehte in der ersten Hälfte richtig auf und gewann dank einer Leistungssteigerung gegenüber den letzten Auftritten in der Bundesliga mehr als verdient.

Anzeige

Die Bayern-Spieler in der Einzelkritik. (Spielplan und Ergebnisse der Champions League)

MANUEL NEUER: Der Bayern-Kapitän wurde von der Lazio-Offensive kaum geprüft, trotzdem war Neuer immer hellwach und kurbelte das Bayern-Spiel wie gewohnt mit schnellen Abwürfen an. Machtlos beim 1:4 durch Correa (49.). Dann aber eine tolle Parade bei einem Correa-Schuss (51.). SPORT1-Note: 2

ALPHONSO DAVIES: Auf der linken Seite kommt der Kanadier immer besser in Form. Das 2:0 durch Musiala (24.) leitete er mit einer tollen Einzelaktion auf der linken Seite ein. Schaltete sich auch sonst immer wieder gut in die Offensive ein und stand hinten sicher. SPORT1-Note: 2

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

DAVID ALABA: Der Österreicher hatte wohl mehr von Lazios Offensive erwartet. Alaba spielte hochkonzentriert und sorgte mit gutem Stellungsspiel dafür, dass die Römer ab und an im Abseits standen. Beim 1:4 durch Correa sah er aber nicht gut aus, wie Boateng. Denn der Torschütze setzte sich im Zentrum gegen die Innenverteidiger durch. SPORT1-Note: 2,5

JÉRÔME BOATENG: Neben Alaba sorgte er in der Innenverteidigung für Sicherheit. Fehler leistete sich Boateng kaum. Er trägt aber eine Teilschuld am 1:4 der Römer. Insgesamt sehr passsicher. SPORT1-Note: 3

NIKLAS SÜLE: Überraschend stand Süle wieder in der Startelf und durfte sich als Rechtsverteidiger beweisen, obwohl er gegen Frankfurt enttäuschte. Gegen Lazio spielte Süle gut, traute sich auch viele Offensivwege zu und zeigte sich trickreich. Hinten stand er zumeist sicher und gewann 62 Prozent seiner Zweikämpfe. Stark! SPORT1-Note: 2,5

Der Fantalk zur Champions League mit Peter Neururer und Matze Knop am Mittwoch ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Anzeige

JOSHUA KIMMICH: Wie erwartet startete Kimmich im defensiven Mittelfeld und nicht als Rechtsverteidiger, weil er dort für das Bayern-Spiel zu wichtig ist. Beim 1:0 durch Lewandowski (4.) presste er entscheidend und provozierte somit den Lazio-Fehlpass. Kimmich stopfte in der Folge viele Löcher, fand vor dem 1:4 aber keinen Zugriff auf den Passgeber. SPORT1-Note: 2

LEON GORETZKA(bis 63.): Neben Kimmich spielte Goretzka bei seinem ersten Startelfeinsatz nach seinem Corona-Einsatz total solide. Das Musiala-Tor bereitete er mit einem super Schlenzer-Pass vor. Auch in der Folge mit vielen wichtigen Impulsen in der Offensive und Defensive. In fittem Zustand nicht zu ersetzen. SPORT1-Note: 2

KINGSLEY COMAN (bis 75.): Auf der linken Seite sorgte Coman für viel Wirbel. Das 3:0 durch Sané leitete er mit einem super Dribbling ein. Seinen Schuss konnte Ex-Bayern-Schlussmann Reina nur abprallen (42.). Das 4:0 fiel, weil Coman einen tollen Steilpass auf Sané spielte (47.). SPORT1-Note: 1,5

JAMAL MUSIALA (bis 90.): Endlich durfte das Supertalent auf der Zehn ran! Musiala rechtfertigte das Vertrauen von Flick mit einer tollen Leistung. Der 17-Jährige traute sich in viele Dribblings und belohnte sich mit seinem Treffer zum 2:0 (24.). Musiala ist somit der jüngste Champions-League-Torschütze der Vereinsgeschichte. Baute in der zweiten Hälfte ab. SPORT1-Note: 2,5

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

LEROY SANÉ (bis 90.): Tolles Spiel vom Supertransfer! Sané hatte viele Aktionen auf der rechten Seite. Mit einem Abstauber traf er zum 3:0 (42.). Seine flache Hereingabe sorgte für ein Eigentor von Acerbi – 4:0 (47.). Endlich performte er über die volle Distanz - und nicht über eine Halbzeit. SPORT1-Note: 1,5

ROBERT LEWANDOWSKI: Er tat, was er tun muss: Tore schießen! Einen Aussetzer von Musacchio nutzte Lewandowski zum 1:0, indem er Reina umkurvte (9.). Ansonsten hielt er sich im Spiel zurück. Hatte im Anschluss noch eine große Chance – erneut nach einem Fehlpass. Diesmal parierte Reina (36.). SPORT1-Note: 2,5

JAVI MARTÍNEZ (ab 63.): Der Baske kam für Goretzka und spielte im defensiven Mittelfeld wie immer solide. SPORT1-Note: 3

Anzeige

LUCAS HERNÁNDEZ (ab 75.): Der französische Rekordtransfer musste mal wieder auf die Bank und durfte in der Schlussviertelstunde nochmal als Linksverteidiger ran.

BOUNA SARR (ab 90.): Der Franzose wurde für Sané eingewechselt..

ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING (ab 90.): Kam für Musiala ganz spät ins Spiel.