Anzeige

Mesut Özil von Arsenal zu Fenerbahce Istanbul - eindeutiger Hinweis

Özil gibt Hinweis auf neuen Klub

So eiskalt kontert Mourinho Özils Ansage

Mesut Özil soll kurz vor der Vertragsauflösung beim FC Arsenal stehen. Mit seinem neuen Klub ist er nach SPORT1-Informationen schon so gut wie einig. Geht es jetzt ganz schnell?

Jetzt könnte es ganz schnell gehen: Mesut Özil steht unmittelbar vor seinem Abschied beim FC Arsenal und einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul.

Auf Twitter gab der Ex-Nationalspieler nun einen eindeutigen Hinweis auf seinen neuen Klub.

Anzeige

Fener twitterte am Samstag die Textzeile "Gel Gündüzle Gece Olalım... " (dt. "Komm, lass uns jeden Tag und Nacht zusammen sein") aus dem Tarkan-Song "Gül Döktüm Yollarına" ("Ich habe dir Rosen auf deinem Wege gelegt").

In dem Lied kommt nicht nur das Wort Mesut (glücklich) vor - Özil retweetete den Post auch noch zusammen mit Herzen in den Fener-Farben Blau und Gelb sowie einer Sanduhr. Ein eindeutiger Hinweis, dass es nun nicht mehr lange dauert mit seinem Wechsel in die Türkei.

Arsenal und Özil kurz vor Vertragsauflösung

Dazu passt, dass The Athletic berichtet, der 32-Jährige und die Gunners hätten schon grundsätzliche Einigung über eine Auflösung des ursprünglich bis Saisonende laufenden Vertrages erzielt. Wie SPORT1bereits vor einer Woche berichtete, ist der ehemalige Nationalspieler mit Fenerbahce so gut wie einig. Ein Fener-Insider hatte verraten, dass sich Fenerbahce-Sportdirektor Emre Belozoglu, Klub-Boss Ali Koc und Özil zuletzt zu einer Videokonferenz trafen. Der 32-Jährige war schon zu einem frühern Zeitpunkt der Gespräche bereit zu kommen, offen war nur, ob jetzt im Winter oder im Sommer. 

2018 hatte Özil dem türkischen Medium Spor X verraten, dass er seiner Mutter Gulizar versprochen habe, eines Tages in der Süper Lig für Fenerbahce zu spielen. Das könnte jetzt schneller gehen, als gedacht. Er soll demnach noch am Wochenende nach Istanbul reisen, um den Deal zu finalisieren.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Özil und Fenerbahce so gut wie einig

Wie SPORT1 von einem Fener-Insider erfuhr, trafen sich Fenerbahce-Sportdirektor Emre Belozoglu, Klub-Boss Ali Koc und Özil vor einer Woche zu einer Videokonferenz. Bislang war unklar, ob es bereits im Winter zu einem Wechsel kommen könnte. Durch den Deal mit Arsenal ist der Weg für einen sofortigen Wechsel nun offenbar frei.

Anzeige

Özil wechselte 2013 für 47 Millionen Euro von Real Madrid nach London. Er absolvierte 254 Pflichtspiele für die Gunners, erzielte 44 Tore und legte 77 weiter auf. Unter Mikel Arteta spielt der Weltmeister von 2014 aber in dieser Saison keine Rolle, wurde weder für die Premier League noch für die Europa League nominiert.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE