Anzeige

Snowboard-Weltcup: Platz zwei und drei für Loch und Jörg

Deutsche Snowboard-Cracks auf Podest

Selina Jörg wurde Dritte beim Parallel-Slalom mit dem Snowboard © AFP/GETTY IMAGES /SID/EZRA SHAW

Cheyenne Loch und Selina Jörg haben den deutschen Snowboarderinnen im vierten Rennen der Weltcup-Saison zwei weitere Podestplatzierungen beschert.

Cheyenne Loch und Selina Jörg haben den deutschen Snowboarderinnen im vierten Rennen der Weltcup-Saison zwei weitere Podestplatzierungen beschert.

Beim Parallel-Slalom in Bad Gastein/Österreich überraschte die 26 Jahre alte Loch als Zweite, erst im Finale unterlag sie der formstarken Russin Sofia Nadyrschina.

Anzeige

Für die oft von Verletzungen geplagte Loch (Schliersee) war es die beste Platzierung ihrer Karriere nach drei dritten Plätzen. Weltmeisterin Selina Jörg (Sonthofen), die im Halbfinale an Nadyrschina gescheitert war, gewann das kleine Finale und sicherte sich bereits ihre dritte Podestplatzierung in diesem Winter.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nach einem hervorragenden Saisonstart erlebte Ramona Hofmeister (Bischofswiesen) eine unangenehme Überraschung.

Die 24 Jahre alte Gesamtweltcupsiegerin, die in den drei Rennen zuvor die Plätze zwei, eins und drei belegt hatte, scheiterte im Achtelfinale an der Niederländerin Michelle Dekker und belegte Rang elf.

Ebenfalls bereits im Achtelfinale schied Stefan Baumeister (Aising-Pang) aus und landete auf Rang neun. Der zweifache WM-Dritte hatte im Vorjahr in Bad Gastein seinen dritten und bislang letzten Weltcup-Sieg gefeiert.

Den Sieg holte sich der Russe Dmitri Loginow.