Anzeige

NFL: Baltimore Ravens vs. Pittsburgh Steelers wegen Corona verlegt

Coach Schuld an Spielverlegung?

Die Baltimore Ravens haben in dieser Saison bereits ein Spiel gegen die Pittsburgh Steelers verloren © Imago

Das Thanksgiving-Match zwischen den Baltimore Ravens und Pittsburgh Steelers muss erneut verlegt werden. Ein Ravens-Coach wird wegen laschem Corona-Verhalten bestraft.Ravens und Pittsburgh Steelers muss verlegt werden.

Nächster Corona-Hammer für die Steelers!

Eigentlich hätten die Pittsburgh Steelers und Baltimore Ravens das diesjährige Thanksgiving-Match bestreiten sollen. Aber wegen der Corona-Krise war das Spiel auf Sonntag verlegt worden.

Anzeige

Daraus wird nun aber auch nichts. Jeff Zrebiec von The Athletic bestätigte, dass das Match nun auf Dienstag verschoben wird. (SERVICE: Der NFL-Spielplan)

Wie Dan Graziano von ESPN berichtete, sollen gleich sieben Spieler der Ravens positiv auf COVID-19 getestet worden sein. Dabei soll es sich um die Running Backs Mark Ingram und J.K. Dobbins, Quarterback Trace McSorley, Center Matt Skura, Guard Patrick Mekari, den Defensive End Calais Campbell und Outside Linebacker Pernell McPhee handeln. Auch am Sonntag ist keiner dieser Spieler einsatzbereit.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Die Entscheidung wurde - in Absprache mit Ärzten - aus einer Fülle von Vorsichtsmaßnahmen heraus getroffen, um die Gesundheit und Sicherheit von Spielern, Trainern und Spieltagspersonal zu gewährleisten", meldete sich die NFL in einem ersten Statement zu Wort.

Athletik-Trainer wegen laschem Corona-Verhalten bestraft

Aktuell werden noch weitere Teammitglieder untersucht, die in engem Kontakt zu den infizierten Spielern standen. Nose Tackle Brandon Williams war bereits vorher auf die Reserve/COVID-19-Liste gesetzt worden.

Die Ravens-Organisation erklärte ebenfalls, dass sie einen Mitarbeiter "wegen des Verhaltens im Zusammenhang mit den jüngsten COVID-19-Fällen, die Spieler und Mitarbeiter der Ravens betrafen", bestraften. Die NFL bestätigte einen Bericht, wonach die Ravens einen Athletiktrainer bestraften, weil er Symptome nicht gemeldet hatte. Dazu fiel der Mitarbeiter dadurch auf, dass er nicht konsequent seine Maske getragen hatte. Auch ein Ortungsgerät, das Teil der Corona-Maßnahmen der NFL ist, soll er nicht ständig bei sich getragen haben.

Laut Medienberichten soll es sich bei dem Coach um Steve Saunders handeln, den Chefcoach Kraft und Kondition.

Steelers unzufrieden mit der Situation

Auf Seiten der Steelers hat die Verlegung für gehörig Verärgerung gesorgt. Unter anderem meldete sich Wide Receiver JuJu Smith-Schuster per Twitter zu Wort und drückte sein Unverständnis aus: "Erst nahm uns die NFL unsere Bye-Week, weil ein anderes Team die Corona-Situation nicht unter Kontrolle hatte. Nun nehmen sie uns aus demselben Grund auch noch das Thanksgiving-Match weg."

Trotz der Umstände sind die Steelers aber immer noch das Team der Stunde in der Liga und als einziges Team ungeschlagen. Mit zehn Siegen stehen sie auf Platz eins der AFC. (SERVICE: Die NFL-Tabelle)

Anzeige

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Insgesamt ist diese Verlegung bereits das 13. Spiel, das aufgrund von Corona nicht zum geplanten Termin stattfinden kann. Wann genau am Dienstag das Spiel stattfinden soll, ist noch nicht bekannt.