Anzeige

NBA, Golden State Warriors: Curry weint wegen Klay-Thompson-Verletzung

So reagiert Curry auf Verletzung

NBA-Stars liefern sich Three-Point Shootout mit Socken

Wenige Wochen vor der neuen Saison erleidet Klay Thompson von den Golden State Warriors erneut eine schwere Verletzung - und schockt damit Mitspieler Stephen Curry.

Es war der Schock der vergangenen Woche in der NBA.

Nein, nicht etwa der Wechsel von Jrue Holiday zu den Milwaukee Bucks oder die Auswahl von Anthony Edwards an erster Stelle im diesjährigen Draft, sondern die Verletzung von Klay Thompson.

Anzeige

Der Shooting Guard der Golden State Warriors, der bereits die komplette vergangene Saison aufgrund einer Knieverletzung verpasst hatte, zog sich im Training einen Achillessehnenriss zu und wird dadurch wohl die gesamte Saison ausfallen.

Thompson-Verletzung bringt Curry zum Weinen

Ein herber Rückschlag sowohl für Thompson als auch für die Warriors, die in der kommenden Saison wieder voll angreifen wollten.

Gegenüber The Undisputed verriet Stephen Curry nun, wie er auf die Nachricht reagierte, als sich sein Teamkollege und Kumpel erneut schwer verletzt hatte.

"Den Anruf zu bekommen, war auf jeden Fall ein Schlag in die Magengrube. Es flossen viele Tränen", so der Superstar. "Du weißt nicht wirklich, was du sagen sollst, weil es für jemanden wie ihn jetzt die zweite harte Reha ist, die er absolvieren muss."

Curry, der selbst fast die komplette abgelaufene Saison wegen eines Handbruchs verpasst hatte, fügte an: "Du hast Mitleid mit jemandem, der hart gearbeitet hat, um wieder auf dem Parkett zu stehen. Zwei, drei Wochen vor Beginn des Trainingslagers passiert dann sowas."

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der zweimalige MVP ist jedoch zuversichtlich, dass sein Splash Brother sich auch von dieser Verletzung zurückmelden wird.

NBA-Stars liefern sich Three-Point Shootout mit Socken

Anzeige

Curry glaubt weiter an Thompson

"Er kann stark zurückkommen. Er ist ein Typ, der das Spiel so sehr liebt. Er wird alles Notwendige machen, um wieder auf dem Platz zu stehen und er selbst zu sein", sagte Curry. "Das ist das, worauf wir hoffen und weshalb wir zuversichtlich sind. Zweieinhalbjahre Reha ist für jeden hart. Wir hoffen nur das Beste für ihn."

In Thompsons Abwesenheit soll nun Kelly Oubre Junior für die nötige Gefahr von der Dreierlinie sorgen. Die Dienste des Small Forwards ließen sich die Warriors laut NBA-Insider Adrian Wojnarowski einen Erstrundenpick kosten.

Eins zu eins wird der Neuzugang Thompson jedoch trotzdem kaum ersetzen können.