Anzeige

FC Barcelona: Ter Stegen unterschreibt Einspruch gegen Gehaltsverzicht nicht

Ter Stegen verweigert Unterschrift

Alu-Pech für Messi: Erste Barca-Pleite unter Koeman

Der Torhüter des FC Barcelona weigert sich offenbar, eine Erklärung seiner Mitspieler zu unterschreiben. Der Grund dafür ist allerdings durchaus nachvollziehbar.

Der katalanische Radiosender RAC1 hatte vor drei Tagen berichtet, dass sich die Spieler des FC Barcelona mittels einer von ihnen unterschriebenen und per Fax eingereichten Erklärung dagegen gewehrt haben, erneut auf Gehalt zu verzichten.

Der Klub, der durch die Corona-Pandemie nach Angaben der Mundo deportivo in der vergangenen Spielzeit Einnahmeeinbußen von gut 200 Millionen Euro verzeichnete, hatte die Spieler um Zustimmung ersucht, ihr Salär zumindest vorübergehend herunterfahren zu dürfen.

Anzeige

Nun berichtet Radio Catalunya, dass drei Spieler des Profikaders die Erklärung nicht unterzeichnet hätten. Dabei handele es sich um Marc-André ter Stegen, Frenkie de Jong und Clément Lenglet.

Ter Stegen dürfte aktuell wenig daran gelegen sein, die Vereinsführung zu verstimmen. Er steht aktuell vor dem Ende zäher Vertragsverhandlungen. Er soll sehr zeitnah einen Vertrag bis 2025 zu verbesserten Konditionen unterschreiben.

Bei der 0:1-Niederlage des FC Barcelona beim FC Getafe stand der Torhüter nach seiner Knieoperation noch nicht wieder zur Verfügung.