Anzeige

Tour de France: Joop Zoetemelk, Tour-Sieger von 1980, in Paris von Auto angefahren

Unfall-Drama um Radlegende

Der Niederländer Joop Zoetemelk ist auch in hohem Alter noch regelmäßiger Gast in der Radsportwelt © Getty Images

Am Tag der letzten Tour-Etappe wird Joop Zoetemelk in Paris von einem Auto angefahren. Der Niederländer muss mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden.

Das Radsportfest rund um die letzte Etappe der diesjährigen Tour de France (Die 21. Etappen der Tour de France im LIVETICKER verfolgen) findet für eine niederländische Radlegende frühzeitig ein tragisches Ende!

Der frühere Tour-de-France-Sieger Joop Zoetemelk ist in Paris von einem Auto angefahren worden.

Anzeige

Der Niederländer brach sich bei dem Unfall beide Arme sowie ein Bein und wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus in der französischen Hauptstadt transportiert. Das berichtete der TV-Sender NOS. Nach Angaben seiner Ehefrau ist Zoetemelk bei Bewusstsein.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Zoetemelk hatte die Tour 1980 gewonnen, zudem belegte er sechsmal den zweiten Platz beim wichtigsten Radrennen der Welt. Dazu gelangen ihm zehn Etappensiege und er fuhr 22 Tage in Gelb.

Allein die damaligen Superstars Eddy Merckx und Bernard Hinault verhinderten weitere Tour-Erfolge des Niederländers. 1985 wurde er im Alter von 38 Jahren zudem Weltmeister.

Eigentlich hatte der 73-Jährige geplant, bei der Ankunft der 107. Auflage Tour de France auf dem Champs-Élysées anwesend zu sein. Der gebürtige Den Haager, der in seiner Profikarriere 16 Mal die Große Schleife durch Frankreich in Angriff nahm, lebt schon seit geraumer Zeit in Frankreich und sollte am Abend als Experte in der NOS-Sendung De Avondetappe auftreten.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst