Anzeige

Ligue 1: PSG feiert Sieg dank Draxler - Juan Bernat verletzt

Bernat-Verletzung schockt Tuchel

Last-Minute-Drama: Draxler rettet neun PSG-Stars

Nach zwei Auftaktniederlagen kann Thomas Tuchel endlich aufatmen. Paris Saint-Germain gewinnt dank Julian Draxlers Last-Minute-Tor. Doch Bernat bereitet Sorgen.

Paris Saint-Germain kann doch noch gewinnen. Doch auch der dritte Anlauf der neuen Saison in der Ligue 1 strapazierte die Nerven von Trainer Thomas Tuchel gewaltig.

Nach zwei 0:1-Pleiten gegen Lens und Marseille sah es gegen den noch punktlosen FC Metz bis weit in die Nachspielzeit nach dem nächsten Rückschlag für den Serienmeister aus. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

Anzeige

In Minute 90+3 erlöste dann aber Julian Draxler seine Farben mit dem ersten Saisontor, es sollte der Siegtreffer sein.

Kreuzbandriss bei Juan Bernat?

PSG hatte sich lange Zeit schwer getan, Chancen herauszuspielen, während Metz bei Kontern immer wieder Nadelstiche setzte.

Erschwerend kam für den Tuchel-Klub hinzu, dass der Ex-Dortmunder Abdou Diallo in der 65. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. Zudem musste der erst im zweiten Durchgang eingewechselte Juan Bernat in der Schlussphase verletzt vom Feld, nachdem der ehemalige Bayern-Spieler mit einem Gegenspieler und Teamkollege Presnel Kimpembe zusammenprallte.

Mit schmerzverzerrtem Gesicht wurde er in die Kabine gebracht. Französische Medien spekulieren bereits über einen Kreuzbandriss. 

"Ich bin sehr traurig, ich erwarte eine schwere Verletzung", sagte PSG-Trainer Thomas Tuchel sichtlich geschockt.

PSG ringt Metz mit neun Mann nieder

Somit musste Paris die Partie zu Neunt beenden, da das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war.

Dennoch zeigte PSG Moral und belohnte sich in der dritten Minute der Nachspielzeit mit dem siegbringenden Treffer: Ángel Di María brachte von der linken Seite einen scharfen Ball vors Tor, den Metz-Keeper Alexandre Oukidja nur nach vorne abwehren konnte.

Dort stand im Sechzehner der deutsche Weltmeister goldrichtig und köpfte den Ball über den am Boden liegenden Schlussmann ins Tor zum 1:0. Es war Draxlers erstes Ligue-1-Tor seit dem 28. Oktober 2018.

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Tuchel preist "größartige Mentalität"

"Wir hatten in der ersten Halbzeit verpasst, unsere großen Chancen zu verwerten", meinte Tuchel nach dem Spiel. "Aber die Spieler haben eine großartige Mentalität gezeigt, sie sind wie verrückt gelaufen." Dieses Spiel gewonnen zu haben, sei außergewöhnlich. "Aber wir haben es verdient."

Mit nun drei Punkten stehen die Pariser nach drei Spieltagen vorerst auf dem 15. Rang. (SERVICE: Tabelle der Ligue 1)