Anzeige

ADAC Formel 4: Jonny Edgar siegt vor Joshua Dürksen am Lausitzring

Crawford wirft Sieg beim Start weg

Kurioser Start: Ampel verwirrt Formel-4-Piloten

Beim Auftaktrennen der ADAC Formel 4 auf dem Lausitzring setzt sich ein Engländer durch. Pole-Setter Jak Crawford verspielt seine Siegchancen direkt am Start.

Der Engländer Jonny Edgar hat das Auftaktrennen der ADAC Formel 4 für sich entschieden.

Der 16 Jahre alte Pilot von Van Amersfoort Racing siegte souverän vor dem Deutschen Joshua Dürksen vom ADAC Berlin-Brandenburg e.V., der ebenfalls eine beeindruckende Leistung zeigte.

Anzeige

"Es war ein richtig gutes Rennen. Alles hat gut funktioniert. Nach dem Start habe ich auf die Reifen aufgepasst", sagte Sieger Edgar anschließend bei SPORT1.

Jonny Edgar freut sich über seinen ersten Rennsieg am Lausitzring

Den letzten Podestplatz ergatterte der Finne Elias Seppänen, der sich in einem Herzschlagfinale gegen Pole-Setter Jak Crawford behauptete.

Crawford verpatzt Start

Der 15 Jahre alte Red-Bull-Junior von Van Amersfoort Racing fiel nach einem völlig verkorksten Start weit zurück, kämpfte sich durch gute Überholmanöver aber wieder nach vorne.

Nachdem der US-Amerikaner im Kampf um Rang drei von der Piste abkam und mit seinem Wagen durch den Dreck musste, setzte Crawford kurz vor Schluss noch einmal zur Attacke an, doch es reichte hauchdünn nicht.

Als Fünftplatzierter war der ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Tim Tramnitz (US Racing) aus Hamburg bester Rookie.

SPORT1 zeigt an jedem Wochenende mindestens ein Rennen live im frei empfangbaren Fernsehen, dazu sind Rennen auch bei SPORT1+ zu sehen. Das zweite Formel-4-Rennen auf dem Lausitzring findet am Sonntag statt (ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im Stream).