Anzeige

Serie A: Lazio Rom kassiert 3. Niederlage in Serie, Ciro Immobile trifft nicht

Dusel-Elfer! Ronaldo rettet Juve

Zweimal Hand, zweimal Elfer, zweimal CR7: Ronaldo rettet Juve

Juventus Turin sichert sich gegen Überraschungsteam Atalanta Bergamo in letzter Sekunde einen Punkt. Superstar Cristiano Ronaldo bleibt eiskalt. Lazio patzt.

Ein Elfmeter-Doppelpack von Cristiano Ronaldo hat den italienischen Rekordmeister Juventus Turin im Topspiel gegen Atalanta Bergamo vor einer Niederlage bewahrt und die Alte Dame dem neunten Scudetto in Folge einen weiteren Schritt näher gebracht.

Das Team von Trainer Maurizio Sarri trennte sich am 32. Spieltag nach zwei Handelfmetern 2:2 (0:1) von Bergamo und liegt nun acht Punkte vor Verfolger Lazio Rom.

Anzeige

Ermöglicht wurde Turin dies durch die Niederlage des ärgsten Verfolgers zuvor. Die Hauptstädter verloren gegen Sassuolo Calcio durch ein spätes Tor von Francesco Caputo 1:2 (1:0) und kassierten die dritte Pleite nacheinander.

Zwei Hand-Elfmeter für Juve - Ronaldo eiskalt

Duvan Zapata (16.) brachte Bergamo im Topspiel in Führung, Superstar Cristiano Ronaldo (55.) glich per Handelfmeter aus.

Nach dem erneuten Führungstreffer durch den Ukrainer Ruslan Malinowski (81.) gab es einen weiteren Handelfmeter für Turin, Ronaldo blieb wieder cool (90.).

Beide Strafstöße wurden nach Handspielen gegeben und waren zumindest diskutabel.

Der gebürtige Emmericher Robin Gosens verletzte sich aufseiten Bergamos beim Aufwärmen vor dem Spiel und musste kurzfristig passen. Durch das Remis verpassten die Norditaliener den Sprung auf Rang zwei.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kein Treffer von Immobile - Lewandowski-Chancen steigen

In Rom hatte Luis Alberto (33.) Lazio in Führung gebracht. Nach der Halbzeit glich Giacomo Raspadori (52.) für Sassuolo, bei denen die Dortmunder Leihgabe Jeremy Toljan nach der Halbzeitpause ausgewechselt wurde, aus. Caputo (90.+1) traf zum Sieg für Sassuolo.

Ciro Immobile, der im Rennen um den Goldenen Schuh noch Bayern-Star Robert Lewandowski jagt, ging leer aus.

Anzeige
Ciro Immobile trifft und trifft und trifft. In den letzten Spielen der Saison zieht der Stürmer an Robert Lewandowski vorbei und stellt den alten Serie-A-Torrekord von Gonzalo Higuain ein. Der ehemalige BVB-Flop entwickelt sich in dieser Spielzeit zur Tormaschine Europas © Getty Images
Abhängig von der UEFA-Fünfjahreswertung werden die Tore mit einem Länderfaktor verrechnet. Die Treffer der Top-5-Ligen werden mit dem Faktor 2 multipliziert, die Tore in den Ligen sechs bis 22 werden mit 1,5 multipliziert und die Tore aus den restlichen Ligen werden einfach gezählt. SPORT1 zeigt die erfolgreichsten Ballermänner Europas © SPORT1-Montage: Getty Images/iStock
PLATZ 12: JADON SANCHO (Borussia Dortmund) 17 Tore - 34 Punkte © Getty Images
PLATZ 11: JOAO PEDRO (Cagliari Calcio) 18 Tore - 36 Punkte © Getty Images
Anzeige
PLATZ 11: LUIS MURIEL (Atalanta Bergamo) 18 Tore - 36 Punkte © Getty Images
PLATZ 11: WISSAM BEN YEDDER (AS Monaco) 18 Tore - 36 Punkte © Getty Images
PLATZ 11: KYLIAN MBAPPÉ (Paris Saint-Germain) 18 Tore - 36 Punkte © Getty Images
PLATZ 11: PATSON DAKA (Red Bull Salzburg) 24 Tore - 36 Punkte © Getty Images
Anzeige
PLATZ 10: MOHAMED SALAH (FC Liverpool) 19 Tore - 38 Punkte © Getty Images
PLATZ 9: KARIM BENZEMA (Real Madrid) 21 Tore - 42 Punkte © Imago
PLATZ 8: DANNY INGS (FC Southampton) 22 Tore - 44 Punkte © Getty Images
PLATZ 8: PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG (FC Arsenal) 22 Tore - 44 Punkte © Getty Images
Anzeige
PLATZ 7: JEAN-PIERRE NSAME (Young Boys Bern) 30 Tore - 45 Punkte © Getty Images
PLATZ 7: SHON WEISSMANN (Wolfsberger AC) 30 Tore - 45 Punkte © Getty Images
PLATZ 6: JAMIE VARDY (Leicester City) 23 Tore - 46 Punkte © Getty Images
PLATZ 6: ROMELU LUKAKU (Inter Mailand) 23 Tore - 46 Punkte © Getty Images
Anzeige
PLATZ 5: LIONEL MESSI (FC Barcelona) 25 Tore - 50 Punkte © Getty Images
PLATZ 5: ERLING HAALAND (Red Bull Salzburg/Borussia Dortmund) 29 Tore - 50 Punkte © Getty Images
PLATZ 4: TIMO WERNER (RB Leipzig) 28 Tore - 56 Punkte © Getty Images
PLATZ 3: CRISTIANO RONALDO (Juventus Turin) 31 Tore - 62 Punkte © Getty Images
Anzeige
PLATZ 2: ROBERT LEWANDOWSKI (FC Bayern) 34 Tore - 68 Punkte © Getty Images
PLATZ 1 - CIRO IMMOBILE (Lazio Rom) 36 Tore - 72 Punkte © Getty Images

Dem Italiener fehlen damit weiterhin fünf Tore (zehn Punkte) im Ranking. Während Lewandowski insgesamt 34 Tore erzielte, steht Immobile bei 29 - und hat nun nur noch sechs Spiele, um aufzuholen.