Anzeige

WWE RAW: Rätselhaftes Mysterio-Rollins-Match verkündet

WWE setzt seltsames Ekel-Match an

Hier wird Rey Mysterio finster attackiert

Im Schatten des angeblich noch schlimmer gewordenen Corona-Ausbruchs gibt es bei WWE RAW unerwartete Auftritte - und die Ansetzung eines seltsamen Matches.

Ein traditionsreicher Titel bekommt einen neuen Look, mehrere Stars sind zurück, der Champion verabschiedete einen alten Weggefährten emotional - und ein so rätsel- wie ekelhaft klingendes Match zwischen den Erzrivalen Rey Mysterio und Seth Rollins wurde verkündet.

Im Schatten des Berichten zufolge noch schlimmer gewordenen Corona-Ausbruchs bei WWE - es soll mittlerweile um die 40 Fälle unter den Angestellten der Liga geben - stellte die Promotion eine turbulente Ausgabe der wöchentlichen Montagsshow Monday Night RAW auf die Beine.

Anzeige

SPORT1 fasst die Highlights zusammen.

- Ein Auftritt von Seth Rollins in der "KO Show" des nach dessen selbst erbetener Pause wegen des Corona-Ausbruchs wieder anwesenden Kevin Owens mündete in der Ansetzung eines Matches, das die Welt so noch nicht gesehen hat.

Rollins forderte seinen Rivalen Rey Mysterio zu einem Match bei der kommenden Großveranstaltung Extreme Rules heraus, es folgte zudem ein spontanes Tag Team Match zwischen Owens und Mysterio sowie Rollins und dessen Jünger Murphy (Austin Theory fehlt seit dem Corona-Ausbruch) - Owens nahm den Platz von Aleister Black ein, den Rollins vor seinem Auftritt attackiert hatte.

Weil Owens und Mysterio gewannen, durfte Mysterio die Matchklausel festlegen: Er entschied sich - mit Blick auf die böse Augen-Attacke Rollins', die die Fehde eingeleitet hatte - für ein "Eye for an Eye Match", zusätzlich angestachelt dadurch, dass Rollins während des Matchs auch wieder auf Sohn Dominic losgegangen war. Er wolle Rollins in dem Kampf "das Auge aus der Augenhöhle reißen", kündigte er an.

Der offizielle Vorabtext für das Match auf der WWE-Homepage legt tatsächlich nahe, dass die Matchklausel wörtlich zu nehmen ist: Passend zum Veranstaltungsmotto "The Horror Show" könne der Kampf nur gewonnen werden, "indem das Auge des Gegners herausgezogen wird".

Tatsächlich ist es in der Wrestling-Geschichte durchaus schon passiert, dass einem Wrestler während eines Matches das Auge aus der gebrochenen Augenhöhle gerutscht ist (berühmtestes Beispiel: Big Van Vader im Kampf gegen Stan Hansen), dass WWE eine solche Verletzung aber absichtsvoll herbeiführen wird, erscheint kaum denkbar.

Auf welche Weise WWE stattdessen der Erwartungshaltung, die sie mit dieser brutalen Ankündigung schürt, gerecht werden will, bleibt im Dunklen. Vor allem mit Blick darauf, dass das Jugendschutzkonzept von WWE eigentlich so weit geht, das bei TV-Shows blutige Wunden schwarz-weiß eingefärbt werden.

Anzeige

Kurz vor RAW kam heraus, dass Mysterio zuletzt ohne Vertrag bei WWE antrat, ob er inzwischen verlängert hat, ist noch unklar.

- Eine Begegnung zwischen WWE-Champion Drew McIntyre und Herausforderer Dolph Ziggler nahm eine unerwartete Wendung: McIntyres Ex-Partner Ziggler präsentierte einen weiteren Weggefährten von McIntyre, der sich von ihm im Stich gelassen fühlt: den im April gefeuerten Heath Slater, einst Kollege McIntyres in der Gruppierung 3MB. Slater erklärte, dass er gerade eine harte Zeit durchlebe, eine Familie zu ernähren habe - und McIntyre ihm nicht helfe, obwohl er sich seinerzeit jeden Tag bei ihm gemeldet hätte, als McIntyre zwischenzeitlich von WWE entlassen worden war. Slater ohrfeigte seinen Weggefährten und forderte ihn zu einem Match ...

... in dem McIntyre innerhalb von Sekunden mit dem Claymore Kick kurzen Prozess machte. Der verärgerte Ziggler, der sich das anders vorgestellt hatte, ging dann auf Slater los, McIntyre aber half Slater und verabschiedete ihn mit einer Umarmung.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

- Eine weitere Rückkehr nach längerer Abwesenheit: Kairi Sane, Partnerin von Damenchampion Asuka, bestritt ihr erstes Match seit der üblen Ringtreppen-Kollision Ende Mai gegen Nia Jax (die seit dem Corona-Ausbruch nicht mehr eingesetzt wurde). In einem Match mit Asukas Herausforderin Sasha Banks schien sie mit einem Aufgabegriff an der Schwelle zum Sieg zu stehen, Banks' Partnerin Bayley aber griff ein und sorgte für die Disqualifikation.

Anzeige

- Nach seinem zweifelhaften Sieg über US Champion Apollo Crews vergangene Woche wähnte sich MVP - obwohl es nicht um den Gürtel ging - als legitimer neuer Titelträger. Er enthüllte im Ring auch ein neues Design der traditionsreichen Trophäe. In einem anschließenden Match besiegen MVP und Schützling Bobby Lashley Ricochet und Cedric Alexander. MVP wird bei Extreme Rules den in dieser Woche abwesenden Champion Crews herausfordern.

- Randy Orton tat sich mit Zelina Vegas Schützlingen Andrade und Angel Garza zusammen und forderte seinen Rivalen Big Show und die Viking Raiders. Orton pinnte Erik nach dem RKO.

- Ruby Riott, bei der sich zuletzt eine Wiedervereinigung mit Liv Morgan andeutete (seit dem Corona-Ausbruch nicht mehr eingesetzt), steckte ihre zweite Niederlage in Folge gegen ein Mitglied der IIconics sein, diesmal gegen Billie Kaye.

- Im großen Hauptkampf trafen Asuka und Bayley aufeinander, die Damenchampions von RAW und SmackDown. Ein ungebetener Gast aus dem SmackDown-Kader spielte am Ende Zünglein an der Waage: Bayleys Rivalin Nikki Cross stürmte durch die Zuschauerreihen und klopfte wild an die Plexiglasscheine, die den Ringbereich von ihnen trennt. Die abgelenkte Bayley wurde von Asuka zum Sieg eingerollt.

Anzeige

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 6. Juli 2020:

Non Title Match: Drew McIntyre besiegt Heath Slater
Kairi Sane besiegt Sasha Banks durch Disqualifikation
Kevin Owens & Rey Mysterio besiegen Seth Rollins & Austin Theory
Bobby Lashley & MVP besiegen Cedric Alexander & Ricochet
Randy Orton, Andrade & Angel Garza besiegen The Big Show & The Viking Raiders
Billie Kaye besiegt Ruby Riott
Non Title Match: Asuka besiegt Bayley