Anzeige

MotoGP: Andrea Dovizioso stürzt beim Motocross und braucht Operation

MotoGP-Pilot stürzt und braucht OP

Andrea Dovizioso muss nach einem Sturz operiert werden © Imago

Schlechte Nachrichten für das Ducati-Werksteam. Der dreimalige MotoGP-Vizeweltmeister Andrea Dovizioso stürzt bei einem Motocross-Rennen und muss operiert werden.

Der dreimalige MotoGP-Vizeweltmeister Andrea Dovizioso hat sich bei einem Motocross-Rennen das linke Schlüsselbein gebrochen und wird noch am Sonntag operiert. Dies gab das Ducati-Werksteam bekannt.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Der Rennstall hofft, dass der 34-jährige Italiener durch den Eingriff beim Saisonstart am 19. Juli in Jerez/Spanien dabei sein kann.

Der Unfall ereignete sich auf der Strecke Monte Coralli nahe der norditalienischen Stadt Faenza. Die OP wird in Modena durchgeführt.

Dovizioso, 125er-Weltmeister von 2004, war in den vergangenen drei MotoGP-Jahren jeweils hinter Marc Marquez (Spanien/Honda) Zweiter geworden.